Jarla Einstein

18. Oktober 2017

Einzug bei Einsteins

28. September 2022

Jarla ist son’ne richtig süße Zuckerschnute. Sie hat ihre Freundin Anile mitgebracht, was ich prima finde. Die Fahrt zu uns war weit für die beiden. Da ist es besser, man ist zu zweit. Jarla war ganz doll schüchtern, als sie hier ankam und hat immer noch großen Respekt vor Tammarine. Die beiden sehen auch etwas ähnlich aus. Wenn man von beiden nur das Köpfchen sieht, muss man schon ganz genau hinschauen, ob es Tammarine oder Jarla ist. Kommen sie dann ganz zum Vorschein ist es schnell klar: Tammarine ist eine Rosette und Jarla ein Glatthaar. Wir machen uns mit Oma immer einen Spass, wenn sie morgens noch nicht so ganz wach ist…..

Jarla ist ein sehr braves Säuli, eine edle, kleine Königin - das bedeutet nämlich ihr Name. Oma sucht uns immer sehr passende Namen aus, finde ich. Insgesamt sind wir alle ein wenig schwedisch angehaucht. Uns gefällt das!

Jarla ist gerade in der Ausbildung zur Sekretärin, weil ich das alleine gar nicht schaffe. Sie wurde zum Glück noch von Matilda angeleitet und kann schon schön helfmuigen. Sie vermisst Matilda auch sehr, denn Matilda war gleich da als Jarla mit ihrer Freundin hier ankam, hat ihnen alles erklärt und sie auch beruhigt, wenn sie Angst hatten. Der Weg zu uns war weit und beschwerlich für die beiden. Sie kommen von der gleichen Notstation wie ich. Die hat verschiedene Pflegestellen und wo Anile und Jarla waren, mussten die Helfer echt weit fahren. Inzwischen haben wir alle den Stress vergessen und freuen und jeden Tag auf neue Abenteuer! Am liebsten spielen wir ja fangen. Dann flitzen wir von der oberen Etage bis ganz nach unten, schnell vorbei an Tammarine, die im zweiten Stock steht und unsere Runden zählt. Manchmal läuft Tammarine mit uns mit, aber sie kann das nicht immer. Jarla hat das am Anfang nicht so verstanden und wollte sie immer anstoßen, dass sie mitläuft. Da hat sie mit Tamarinde aber Ärger bekommen und macht das nicht mehr. Inzwischen weiss sie auch, dass Tammi nicht ganz so viel spielen kann wie wir.

Ich freue mich, dass Jarla bei uns ist, weil sie so freundlich und ruhig ist. Oft liegen wir in der unteren Etage in so einer besonderen Schlafbox und vermuigen uns was.