Tammarine Einstein

12. Dezember 2018

10. August 2019 Einzug bei Einsteins

Tammarines Gruppe
Tammarine mit ihrer Freundin Matilda
Tammarine mit Oma bbei Tante Doktor
Tammarine zeigt Pfote

Tammarine kam mit Tamika von der Notstation in Oldenburg. Beide sind körperlich sehr beeinträchtigt nach einer Virusinfektion mit Ekuli, was leider zu spät erkannt wurde. Anfangs konnte Tammarine gar nicht geradeaus laufen, sie kämpfte ständig mit ihrem Gleichgewicht und warf das Köpfchen hin und her. Das wird oft als Drohgebärde von anderen Schweinchen empfunden und es kommt leicht zu Streitigkeiten. Bei uns war das zum Glück nicht so, wir kannten das vom Bärchen, der an einer Nervenkrankheit litt. Es kam bei uns auch zu einem zweiten Schub, der Tammarine erneut einschränkte und ihr auch noch ein Herzleiden bescherte. Zum Glück haben wir supertolle Tante Doktors, die ihr gut helfen konnten. 

Durch die Medikamente kam Tammarine einigermaßen wieder auf die Pfötchen, sie frass wieder besser und wollte auch rumlaufen und dabei sein. Da wir hier gut auf Behinderte eingestellt sind, gibt es für solche Fälle immer einen Trageservice. 

Ihre Körperbehinderung ist fast nicht mehr zu merken, wer es nicht weiß, merkt gar nichts. Kommt es zu Stresssituationen, hält sie schnell ihr Köpfchen schief, aber auch das wird weniger. Probleme wird Tammarine wohl mit ihrer Herzschwäche haben. Sie bekommt täglich eine Tablette, die sie problemlos nimmt.

Tammarine ist eine tolle Freundin, die immer lustige Streiche im Kopf hat.